Was für eine Ernte!

Noch nie so früh und noch nie so viel!
Dass dieser Sommer zu den heißesten des Jahrhunderts zählt, dürfte niemanden erstaunen. Auch zu den trockensten. Dennoch wurde einmal mehr deutlich, dass Reben die Strapazen der Hitze überaus gut überstehen können.
Für einmal aber war den Winzern bewusst: Die simple Jagd nach hohen Zuckerwerten war kein probates Mittel, um gute Weine zu bekommen. Man musste auch stets die rekordtiefen Säure- und die ungewohnt hohen pH-Werte im Auge behalten.
Denn Wein ohne Säure ist wie ein Bergwinter ohne Schnee!
Nun, wir haben diesem speziellen Jahr Tribut gezollt und die Reben so früh wie noch nie geerntet. Bei den Weißen und dem Rosé ist die Gärung durch und sie sind schon erfreulich süffig. Das kann ja heiter werden...
An dieser Stelle auch ein herzlicher Dank an unsere Erntehelferinnen und -helfer!