Leider immer noch Grund für die meisten Weinfehler: der Korken.
Doch daneben gibt es eine ganze Palette an Weinfehlern...






Kork
  • Ursache: verschimmelter Kork bei der Verarbeitung
  • Chemische Substanz: 2,4,6 Trichloranisol, 2,4,6 Tribromanisol
  • Besonderes: unsere Nase macht schnell dicht und man riecht nichts mehr, nach ca. 5 min wieder wahrnehmbar
  • Behandlung: Wein in Karaffe und für einige Stunden verknüllte Klarsichtfolie dazu geben. Manchmal nützt’s...

Böckser
  • Ursache: allgemeiner Stress für die Hefe, Wassermangel im Rebberg, Stickstoffmangel, Temperaturführung während der Gärung, Bereitstellung von Schwefelverbindungen für die Hefe, zuwenig Sauerstoff für die Hefen
  • Sensorik: faule Eier, Bouillon, Maggi, Liebstöckel, Gemüsesuppe, Gummi, verbrannter Gummi, im Abgang oft leicht bitter
  • Behandlung des Böcksers: Wein kühl halten, den Weinen Sauerstoff (Luft) zufügen, das Glas schütteln, Kupferbehandlung (z.B. mit Kupfermünze)

Brettanomyces
  • Ursache: Wachstum von Brettanomyces Hefen (Brettanomyces/Dekkera bruxellensis)
  • Sensorik: würzig, BBQ, Stall, Kuhmist (trocken), animalische Töne, Pferdestall, Pferdeschweiss, medizinale Töne, Heftpflaster, Reminiszenzen ans Affenhaus...
  • Chemische Verbindung: 4-Ethylguaiacol (BBQ), 4-Ethylphenol (Stall), 4-Ethylcatechol (medizinal)
  • Besonderes: Brettanomyces Aromatik verstärkt sich mit zunehmendem Alter des Weins

Untypische Alterungsnote UTA
  • Ursache: Stress im Weinberg, Stress bei Hefen
  • Sensorik: in aufsteigender Reihenfolge: Lindenblüten, schmutziger, feuchter Lappen, Bodenwichse, Möbelpolitur, Mottenkugeln, Kampfer, bitter!!!
  • Chemische Verbindung: 2-Aminoacetophenon

Biogene Amine
  • Ursache: Milchsäurebakterien, Pediococcus damnosus
  • Sensorik: Lindton, Diacetylton
  • Besonderes: Pediococcus damnosus führt in Weinen mit Restsüsse zu einer Erhöhung der Milchsäurekonzentration (Faktor 2 bis 3)

Quelle: Ch. Egli, 2006